Barfuß im Wald

Also eines vorweg: Meine Sportschuhe haben mir keine Blasen beschert und sie gingen auch nicht kaputt. Ich war mit ,, Mann“ unterwegs von See zu See (natürlich inklusive Rast, ohne geht ja nicht ;-)) und beim Rückweg zum Auto ging es durch den Wald. So herrlich, man riecht den Wald so intensiv, sieht was kreucht und fleucht, die Pflanzen zeigen ihre wunderschönen Blüten, einfach eintauchen in die Natur.

Wenn ich jetzt genau nachdenke, ging ich das letzte Mal so richtig barfuß (außer zuhause und im Strandbad (nein, da hab ich ja auch Badeschlapfen an)) als Kind in der Gärtnerei meiner Großmutter. Damals war es ganz normal für mich den ganzen Tag ohne Schuhe quer über die Felder zu laufen. Meine Füße tief in die Erde reinzuwühlen oder im Wasser – Erde Gemisch (Gatsch) sich herrlich dreckig zu machen.

Gestern nach vielen Jahren war es so weit. Ich wollte die Erde wieder spüren. Die kleinen Hölzer, die runden Steine, die nasse Erde, die trockene Erde, das grüne Moos……. Ich wollte meinen Füßen und auch mir zeigen, dass alles kann ich immer noch spüren und aufsaugen in mein Inneres.

Wie es so vorkommen kann, traf ich auch auf so kleine eckige Steinchen (,,Mann“ sagt, diese sind vom Menschen hergestellte Steine; ich dachte eher an Streuunterlage damit die Autos nicht rutschen im Winter :-D, aber egal.)

Diese kleinen, ich nenne sie Mistdinger haben meinen zarten Füßchen grob getan. Doch mental hatten sie keine Chance bei mir 😀 Zu schön war der Rest vom Weg nach diesem kurzen Stück. Rein in das frisch duftende Gras, und etwas später kneippen in 2 absolut ,,schweinekalten“ Quellflüsschen. ,, Mann“ war natürlich hartgesotten, eben ein ,,Mann“! Während ich glaubte, durch die Kälte innerlich zu Eis zu erstarren.

Die letzen Meter waren gekrönt von Beton, also ohne lästige kleine Steinchen und wieder. Doch das Gefühl der Erde war noch in meinen Füßen und wenn ich heute die Augen schließe, spüre ich sie noch immer.

Resümee: Manchmal im Leben trifft man auf einen Menschen, welcher einem Dinge zurück bringen, welche man verloren geglaubt hat.

Herzlichen Dank an Dich ,,Mann“ !

und allen Anderen, raus in die herrliche Natur mit Euch, dort warten wunderschöne Schätze.

Eure

AHE

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s