:-D²

Aufgereiht sitzen meine Kollegen und ich am PC und überprüfen unsere Wissenstand. Nicht nur, dass wir die selben Übungen wiederholen, welche wir schon letzte Woche abprüfen durften. Nein, wir sind wieder dem ,,tollen“ Englisch Programm ausgesetzt.

Um eines gleich vorweg zu sagen. Unser Wissensstand ist top. Leider sieht das der Computer nicht so. Oder sagen wir mal er trickst uns regelmäßig aus. Oder besser gesagt der Programmierer hat bei Aufbau des Programmes nicht weit gedacht ;-D

Während wir letzte Woche noch verwundert waren, haben wir heute viel und herzlich gelacht. Besonders die Übung in welcher wir die vorgegebenen Sätze korrigieren sollen.

Blöd nur, dass das Wort, welches korrigiert gehört sich nicht als Fehler markieren lässt.(Obwohl dies lt. Programm so sein SOLLTE!!:-D) Als Ausgleich darf man das richtige Wort, welches danach folgt markieren :-D²

Man könnte nun auch die Vermutung anstellen, es könnte sich um einen zusätzlich kostenlosen Persönlichkeitstest handeln. Was ich meine????

Wie jeder einzelne von uns auf diese Programmierfehler reagiert, natürlich!

Jedenfalls ist es eine interessante Erfahrung, Kollegen wieder ein Stück näher kennenzulernen. Meine sind TOP!!!!

 

 

 

 

 

 

Ich mit 60 Jahren

Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft! Es gibt unendliche viele Geschichten, Erfahrungen und Erkenntnisse, welche ich aus der Vergangenheit beginnend mit der Kindheit zu erzählen habe. Wie ich war!

Glücklicherweise gehöre ich auch zu den Menschen, welche in der Gegenwart leben. Mache täglich neue Erfahrungen und schöpfe aus dem Wissen der Vergangenheit. So bin ICH jetzt!

Heute durfte ich eine besondere Erfahrung machen:Ich schloss die Augen und versetzte mich in MICH als ALTE DAME mit 60 Jahren.

Wie sehe ich aus? (wow, gut gehalten für mein Alter, Wasser und viel Schlaf eben :-D)Wo bin ich gerade? (im Schaukelstuhl mit Aussicht auf das Meer) Wer ist bei dir? (Familie) Welche Gefühle werden in mir wach? (Ich bin so ruhig und entspannt. Alle sind so herzlich und Wärme umgibt mich im Kreise der Familie) Meine zukünftigen Enkelkinder laufen tollend herum und meine Kinder und Schwiegerkinder ruhen in sich selbst. Und jemand hält mich zärtlich an der linken Hand. (schau ma mal wer es sein wird ;-), sind ja noch 23 Jahre Zeit bis dahin) Ich sehe eine weise alte Dame, welche über vieles hinweglächelt, weil sie eben schon die Erfahrungen hinter sich hat und weiß was im Leben wirklich zählt.

 

Gegenwart, welche Erkenntnisse hat mir diese kurze Erfahrung gebracht?

Das Wichtigste ist der Zusammenhalt der Familie, auch wenn jeder seinen eigenen Flügel hat, soll jeder dorthin zurück kehren können wo seine Wurzeln sind. In den Kreis seiner Familie.

:-D! Und das Wissen in schwierigen oder lästigen Situationen dann einfach mal innerlich  23 Jahre vor zu switchen und darüber nachzudenken, wie weise ich als alte Dame auf vieles reagieren würde.

Macht das Leben sicherlich einfacher;-)

 

 

Wer ist Hermine?

Ostersonntag drängte gerade ob des schönen milden Wetters zu einem Spaziergang am See. (und einen guten Kaffee, nachdem meine Freundin mich in ,,Kaffee vergessen zu kaufen“ Entzugserscheinungen trieb:-D)

,,MANN“ war so gütig meinem Entzug in einem netten See Lokal ein Ende zu bereiten und das Gefühle der Befriedigung könnt ihr euch (Kaffeetrinker) sicherlich vorstellen. Wenn diese warme braune Flüssigkeit langsam die Kehle runterrinnt und der Körper daraufhin Serotonin ausschüttet. 😉 Vor mir der wunderschöne Wörthersee, gegenüber ,,MANN“ und eine herrliche Tasse Kaffee.

Gefolgt von einem im richtigen Tempo geführten Spaziergang durch den Park, durch die Mengen von lachenden Kindern am Spielplatz, Fußball spielenden Jugendlichen und Erwachsenen, welche den Tag genossen. …….entschied sich ,,MANN“ ein Eis essen zu wollen!!!

Meine weibliche Intuition meldetet sogleich, dass die Schlange vor der Eisbar länger dauern würde. Doch ,,MANN“ meinte (männlich) wegen den 6  Menschen werde es schon keine Ewigkeit dauern. (kennt ihr das Gesicht, wenn ,,MANN“ so tut, als würde Frau übertreiben:-D)

Ich hab mich halt mal lässig gegen das See Gelände gelehnt und beobachtet. Person 6 da lächelte ,,MANN“ noch, also noch 4 Personen vor ihm waren, da rief er schon zu mir rüber:,,Er übe sich in Geduld“. Zwischen Person 4 und 3 las ich 12 Seiten eines kleines Büchleins. Während ,,MANN“ wahrhaftig tapfer lächelnd seine Geduldsübung fortsetzte.

Und da entdeckte ich SIE. Klein und zart zwischen den Holzbrettern, unterhalb der See, kraxelte, nein, kroch sie verwirrt vor sich hin.  Mal zwischen den Brettern hervor, sogleich wieder dazwischen hinein. Sie war klein und es war eindeutig zu kühl für sie. Also kniete ich mich nieder und hielt ihr die Buchseite hin um sie zu retten.

Dies wiederum erregte die Aufmerksamkeit von ,,MANN“ und den anderen wartenden Personen. WAS kniet sie da und mit wem redet sie? Da entschloss sich das kleine Tierchen wegzufliegen und ich sah in die lächelnden amüsierten Gesichter.

Das war eine Biene rief ich ,,MANN“ zu. Er rief zurück, Hermine?????????

 

 

Himbeeren an die Macht!

,,Mann“ kam gestern nach seinem Familienbesuch bei mir auf einen Kaffee vorbei. Ich besitze eine dieser Caffisimo Maschinen. Schnell und unkompliziert. Wasser rein, Kapsel rein, Tasse wählen und Start drücken. Total easy halt. Eben halt ….

So machte ich ,,Mann“ seinen Kaffee wie gehabt, mit etwas Milch und Birkenzucker. Birkenzucker ist die gesunde Alternative zu Zucker. Er ist süßer und man braucht weniger davon zum Süßen.

,,Mann“ bekommt Kaffeetaste……kostet und…………..AHA!!! ,,Hast du eine neue Kaffeesorte?“ Schön das er dies bemerkt, ,,ja, ich teste mal den Gala von Eduscho statt die übliche Sorte der Tschibokapseln“, freue ich mich aufgrund seiner Aufmerksamkeit.

,,Hmm schmeckt irgendwie süß“(große Augen seinerseits) ,,Das wird der Birkenzucker sein!“, sage ich und wundere mich selbst. Wieso sollte der Birkenzucker anders schmecken, rieche mal“, sagt er. Ich rieche und finde den Duft sehr fruchtig, er erinnert mich an etwas, doch was????

,,Koste mal“ drängt er schon, während ich alles Mögliche an Gerüchen in meinem Gehirn abrufe. Er drängt weiter. Ich beginne schon herzhaft zu lachen und ziere mich noch etwas. Doch komme ich nicht drum herum. ,, Mmmmmm, schmeckt lecker fruchtig und die Frucht kommt mir bekannt vor“, teile ich ,,Mann“ mit.

Nun ist der Detektiv in mir erwacht…..ich rufe den Ablauf in meinem Gehirn ab….aha, ich habe meinen Kaffee als erstes gemacht…..und dann habe ich seine Kaffeekapsel hinein getan. Ein Geistesblitz und mir ahnt es schon…..ich öffne den Kapseldeckel…..

UND DA LACHT mir eine Kapsel entgegen: HIMBEERTEE!!!! (Bauchweh vor Lachen zwingt mich zu Boden:-DDD)

Mit diesem Wissen trinkt auch ,,Mann“ seinen (Kaffee) Himbeertee. Neuerdings mit Milch und Birkenzucker. Mein Held! 😀

 

 

Der Cowboy und das Schäfchen

Die Gäste sind gegangen. Meine Müdigkeit habe ich übertaucht. Dennoch es ist mitten in der Nacht und ich brauche meinen Schlaf, meinen heiligen Schönheitsschlaf. Es ist jedoch nicht daran zu denken, da mein Körper nicht mehr willig ist, sich zu entspannen und der Geist auf Hochtouren fährt.

,,Mann“ hat darauf hin die Idee Schäfchen zu zählen. Och, nicht wirklich, kommt er mir jetzt mit Schäfchen daher:-D Das funktioniere nicht bei mir sage ich ihm. Das tut seiner Begeisterung jedoch keinen Abbruch. Ich solle die Augen schließen und er würde mir alla Phantasiereise die Schäfchen zukommen lassen.(Die wissen schon, das sie nicht kommen brauchen;-))

Augen zu und warten. ,,Stell dir eine Weide vor, oder noch besser eine Prärie“. He, gibts in einer Prärie Schafe? ,,Ich sehe innerlich die Prärie, aber da sind diese Büsche, welche vom Wirbelwind getragen werden, nix da Schafe“ (Western :-)),, Ist egal“, sagt ,,Mann“….ganz weit hinten am Horizont kommt ein Schaf (WO? Ich sehe kein Schaf!!!)…und es kommt ganz langsam immer näher…..zuerst siehst du nur einen Punkt“. ,,Und wer sagt mir, dass dieser Punkt auch ein Schaf ist, wenn ich es noch nicht sehe“?

,,Ja, es komme halt langsam“, sagt ,,Mann“.Hmmm, alles was sich für mich auftut ist ein weißes Pferd mit einem Cowboy aber kein Schaf! ,,Es kommt immer näher und jetzt ist es vor einem Zaun“, sagt ,,Mann“. (DA IST EIN WEIßES PFERD MIT EINEM COWBOY!!!!) Ich erkläre ,,Mann“ nochmals ich sehe keine Schaft. Wir lachen herzhaft.

,,Und jetzt wird das Schaf laaaannnnnggggssssaaaammmm über den Zaun hüpfen“, oder es dreht um“:,sagt ,,Mann“ 😀 ,,Na da braucht das Schaf gar nicht zu kommen, wenn es eh nicht springt“, sage ich zu ,,Mann“.,,Ich wisse doch, dass das Schäfchen zählen bei mir nicht helfen würde“. Außerdem war jetzt auch noch ein wunderschöner großer Baum neben meinem weißem Pferd und dem Cowboy…..und dieser hübsche Cowboy stieg ab vom Pferd…….

Das war zuviel für ,,Mann“ und er gab auf.

Ein anderer Mann half mir schließlich rasch einzuschlafen. Peter Falk als Columbo. Weiß jemand wer der Mörder war? 😀

 

Morgens grüßt das Mumeltier

Ein Hoch auf den heutigen Tag, dachte ich mir, als ich die Augen öffnete. Die Sonne schien wunderbar warm durch das Zimmer. Herrlich. Die Teenager würden heute eine Stunde später in der Schule beginnen. Das Bad würde also MEIN Reich sein. NUR ich und das BAD.

Ich gönnte mir den Luxus langsam ins Bad zu schleichen, da ja bis dahin keine Gefahr drohte es teilen zu müssen. Und so begann ich  entspannt mit der Gesichtspflege als….ja als….fröhlich meine älteste Tochter das Bad betrat. ZU früh!!!! Oh mein Gott, Ruhe bewahren und weitermachen. Denkste!

Tochter beanspruchte die Toilette, welche sich im Bad befindet. Also durfte ich ,,kurz“weichen

Kaum wieder im Bad retour (ich schaffte es bis dahin das Tages Make up zu ,,beginnen“), stand gut gelaunt Tochter Nummer 2 im Bad. Und…..Mutter durfte wieder weichen für das dringende Bedürfnis der Tochter. (WARUM verdammt nochmal ist sie schon munter?)

Danach endlich meine Zeit für den Endspurt, die Wimperntusche………die Zeit reichte gerade diese aufzuschrauben. Der läutende Wecker meines Sohnes………und Sohn forderte sein Bedürfnis loszuwerden. Ich durfte weichen 😀

……Doch mittlerweile nehme ich alles gelassen (Keep calm ;-))….soviel Kommunikation wie in der Früh, findet den ganzen Tag nicht statt. Meine Teenager sind sonst IMMER zu beschäftigt, wenn Mutter sich unterhalten möchte.:-D

 

 

 

Dienstag, der neue Montag?

Augen auf oder doch lieber noch eine Weile den Polster über den Kopf gezogen lassen. Meiner erste Frage an mich selbst heute Morgen. Irgendwie fehlte etwas, die Sonnenstrahlen, das Vogelgezwitscher und dadurch auch die Muse mich aus dem Bett zu rollen. (Die Hände ertasten zuerst die Bettkante, dann rolle ich mich zur rechten Seite, langsam hänge ich einen Fuß aus dem Bett ( hmmm es regnet nicht 😀 im Zimmer). Dann halte ich meinen Polster weiter über die Augen und lasse mich langsam aus dem Bett fallen. Immerhin, ich bin aus dem Bett. Der Teppich fühlt sich wohlig warm an, der Boden darunter leider hart. Langsam blinzle ich unter dem Polster hervor, ob die Luft rein ist. (Meine Mädels bedienen sich gerne an Mutters Kleiderschrank)

Ich richte mich langsam auf, wie die Katzen in den Comics und beweihräuchere mich selbst ,, Heut wird ein wunderschöner Tag, ich mache es mir schön“. Und es ist ja SCHON Dienstag, also NUR noch 3 Tage bis Freitag. 😀

 

 

 

Seine Biomilch

Kennt ihr dieses Gefühl…..du stehst vor dem offenen Kühlschrank und suchst etwas.

Ich brauche Kaffee während dem Arbeiten. Ich bin mittendrin und die Wörter sprudeln nur so raus aus mir. Kaffee Nachschub ist also gefragt. Mit der Tasse warmen Kaffee geht es auf zum Kühlschrank. Und dann kommt der Schock (hohe Augenbrauen, offener Mund und viele Fragezeichen im Kopf) Bin ich crazy? Wo ist die Milch hin???? Ich hab doch erst vor wenigen Minuten die Milch in der Hand gehabt. Wo verdammt ist die blaue Packung Milch. Die breite Tetra, die Haltbare, fettarme. Wo ist sie hin? Nicht im Milchfach. AHA! Nicht in den Kühlschrankfächern (große Augen). Hab ich sie auf der Küchenzeile (schmunzeln) , am Esstisch (Verzweiflung macht sich breit), neben der Cafissimo (was geht jetzt ab)? Verdammt nochmal, wo ist die MILCH????? Ruhe bewahren, einatmen, ausatmen, nachdenken und ja nicht verzweifeln, der Körper braucht Kaffee mit Milch, nein, er verlangt förmlich nach der Milch. Also ,,loslassen„. Und siehe da, ganz entspannt im 2. Fach……da ist eine Packung, welche mir nicht geläufig ist im Kühlschrank. Schmal und mit viel Wiese drauf. Also zieh ich das fremde Objekt leicht heraus aus dem Fach……Natur Biomilch. Erleichterung in mir, mein Herz strahlt innerlich, ein befriedigendes Lächeln in meinem Gesicht….die Milch ist da! Ich darf mich daran gewöhnen: wenn ich,, Mann“ bitte Milch mitzubringen, wird es IMMER die gute Biomilch sein! Die mit der Wiese und der gelben Blume;-)

Ist der Boden der Schuldige?

Der Nachbar unter mir hat sich also wieder über den Lärm in meiner Wohnung beschwert. Hmmm blöd nur, dass bei uns niemand springt, hüpft, rennt oder mit dem Hintern am Boden rutscht 😉 um Lärm zu erzeugen. Noch dazu frage ich mich wie seine Lampen wackeln, wenn bei uns keiner zuhause ist. Zuerst war ich getroffen von solchen Behauptungen, mittlerweile macht es mich wütend. Der Mann hat ein anscheinend ein anderes Problem. Anzeichen gibt es dafür genug. Aggressives Verhalten, Fernseher läuft die ganze Nacht bis in die frühen Morgenstunden und er beschwert sich über Dinge, sprich den Lärm bei uns, obwohl keiner zuhause ist bzw. wir schon auf Samtpfoten unterwegs sind. Er vergräbt sich in seinem Kokon und macht von dort aus Ärger. Also wie vorgehen. Ich werde heut Abend wieder versuchen ein Gespräch zustande zu bringen. Wenn er öffnet. Es wäre mal interessant zu erfahren, wann seine Lampen wackeln. Ich weiß, dass der Boden schlecht verlegt wurde und Wellen schlägt. Manchmal hört sich das wie trampeln an, wenn jemand schneller darüber geht. Wenn der Boden den Lärm so stark nach unten tragen sollte, ist die Hausverwaltung gefragt, dann liegt es an denen sich darum zu kümmern. Tja das heißt Sherlock und Holmes spielen. Ist der Boden der Täter? Oder liegt es am Nachbarn?